Home Nach oben Nebeneinkünfte Fraktionszwang

Abgeordnete

"Abgeordnete - die hohe Kunst es allen Recht zu machen" (BpB)

Abgeordnetenwatch - preisgekrönte Seite. WIKEPEDIA Artikel dazu: "www.abgeordnetenwatch.de  ist eine überparteiliche und institutionell unabhängige Internetplattform, über die Bürgerinnen und Bürger Abgeordnete online befragen können. Fragen und Antworten sind ebenso wie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen öffentlich einsehbar. Zurzeit ist der Kontakt zu den Abgeordneten des Bundestags sowie zu den deutschen Abgeordneten im Europäischen Parlament möglich. Über den Ableger kandidatenwatch.de ist ein gleichwertiger Kontakt zu Kandidierenden von Bundes- und Landtagswahlen möglich. Es ist ein gemeinnütziges Projekt der Parlamentwatch GmbH und wird in Kooperation mit den Vereinen Mehr Demokratie und Mehr Bürgerrechte sowie der BonVenture betrieben."

 

Linkliste - „Der gläserne Abgeordnete“

Zu möglichen Folgen der Debatte: "Nebeneinkünfte offengelegt" (DIE WELT 8.Juli 2007)

Zum Begriff des gläsernen Abgeordneten eine Einführung des Polixea-Lexikons

--> Diäten und Aufwandsentschädigung für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages - eine Übersicht über die geltenden Regelungen

--> Transparenz bei Nebentätigkeiten von Bundestagsabgeordneten - Seite des Bundestages zur Diskussion um das freie Mandat

dort auch: 

--> Geschäftsordnung des Bundestages: Unter § 1 (S. 101) der Anlagen ist die Regelung bezüglich der Anzeigepflicht von Nebeneinkünften aufgezeigt.

--> Liste der Abgeordneten des Bundestages und deren veröffentlichungspflichtigen Angaben

--> Abgeordnetengesetz des Bundestages und des Europaparlaments 

--> Sitzungsprotokoll der Bundestagsdebatte vom 30. Juni 2005, auf der das Thema diskutiert wurde.

Eine gläserne Abgeordnete stellt ihre Einkünfte dar (Bettina Hagedorn SPD - Ostholstein)

FTD:  » Neun Kläger gegen den gläsernen Abgeordneten «
Nebeneinkünfte von Politikern stehen im Ruch der Interessenverquickung. Nun wird das Bundesverfassungsgericht entscheiden, ob Abgeordnete Einkommen aus Nebenjobs veröffentlichen müssen. Neun Abgeordnete von Union, FDP und SPD wollen das unbedingt verhindern.


Pressestimmen:

--> Nebeneinkünfte offen legen – und mehr. Ein Kommentar.

--> Kommentar aus der FTD: Transparenz gefragt

--> Sehr ausführliche Hintergrundinformationen aus der FAZ, kombiniert mit Kommentaren und Einzelfallberichten. 

--> Kommentar aus der WaS: weg mit der Einheitsdiät

--> Drittmittel für Politiker - Streit in Berlin: Wie viel darf ein Abgeordneter dazuverdienen? (DIE ZEIT 2003)

--> Geschichte des gläsernen Abgeordneten und Berichterstattung über die Regelungen im anderen Ländern  (DIE ZEIT)

--> Sehr interessant: Nebeneinkünfte der Politiker im Spiegel der Entscheider-Medien - Analyse der Deutschen Medienbeobachtungs-Agentur

VW und die Nebeneinkünfte von Abgeordneten:

Hintergrundinformationen vom NDR


Karikaturen (eine Auswahl zum Thema):

„Volks(wagen)vertretung“

Nahezuoffenlegung von Nebeneinnahmen

Transparenz im Bundestag

Politische Vernunft

Draufsicht

Extras inklusive

Um in kein falsches Licht zu geraten


clasen, 15.02.2009