[Linkleisten stehen auf dieser Website nicht zur Verfügung]

Jugendkulturen

aktuell: Studie "Jugendliche in Deutschland als Täter und Opfer von Gewalt" März 2009

Gesamttext der Studie veröffentlicht beim Bundesministerium des Inneren

Zusammenfassung der Kernaussagen in neun Kernthesen

Pressemeldungen und Kommentare:

DER SPIEGEL: Rechtsextremismus unter Schülern alarmiert Regierung

Süddeutsche Zeitung: Die größte deutsche Jugendbewegung steht rechts

DIE ZEIT: Viele Jugendliche sind ausländerfeindlich

Rheinische Post: Die Studie zur Jugendgewalt in Zahlen - kurzer Überblick

DIE WELT: Studie: Jugendgewalt gilt viel zu häufig als Rechtsextremismus

FAZ: Jugendgewalt rückläufig, Mobbing weit verbreitet

TAZ: Starker Zulauf zu rechten Gruppen

dort auch: Kommentar - Wie rechts sind deutsche 15-jährige? Stimmen Pfeifers oder Schäubles Zahlen? Fragwürdiges Zahlenspiel

Jugendliche

Shell Jugendstudie 2010 "eine pragmatische Generation behauptet sich"

Shell Jugendstudie 2006 (21.09.2006) dazu: der Downloadbereich mit Materialien, Grafiken und Audiosequenzen sowie Pressemitteilungen und Kommentaren)

Interview mit Klaus Hurrelmann, Professor für Sozialwissenschaften an der Universität Bielefeld, einem der renommiertesten Jugendforscher in Deutschland, zu den Ergebnissen der Jugendstudie

BpB Magazin Heft  2/2012: Titelthema Jugend

Jugendliche in Hamburg (Materialsammlung Hamburg Bildungsserver)

Was bewegt Jugendliche? - Haben sie sich schon gefragt warum Jugendliche so sind? - Nein? Wir haben es für Sie herausgefunden. Auf dieser Seite erfahrt ihr mehr über die heutige Jugend......  .?. (Ein Schweizer Homepageversuch)

Das gabs alles schon mal - über den Sittenverfall der Jugend - schöne kleine Textzusammenstellung

Jugendkulturen / Szenen

DER SPIEGEL: Dossier Jugendszenen - Artikel zum Thema

Jugendkulturen - "Wir lassen uns nichts vorschreiben"
Warum verzichten manche Jugendliche auf Alkohol und Zigaretten? Warum laufen manche ganz in Schwarz durch die Welt? Und gegen was revoltieren die jungen Hippies von heute?

 

Das Jugendmagazin "Spiesser wollte es wissen - und lässt acht Anhänger von Jugendkulturen ihre Szene vorstellen.

Jugendkulturen: Durch Subkulturen wollen sich Jugendliche von Mainstream und Angepasstheit abgrenzen. Sie bieten jungen Menschen Möglichkeiten, sich auszudrücken und ihre Einstellungen und Werte nach außen zu tragen. Ob Dauerbrenner Punk und Hip-Hop oder auch neue Szenen wie Cosplayer und Gamer – Jugendkulturen sind individuell, kreativ und bunt. Ein Überblick über wichtige aktuelle Strömungen. (Goethe Institut)

Klaus Farin: Jugendkulturen gestern und heute - Immer gleiche Provokationen in neuen Gewändern? Der Autor fasst die Entwicklung deutscher Jugendkulturen nach dem Zweiten Weltkrieg zusammen.

Dossier Jugendkulturen bei der Bundeszentrale für Politische Bildung: Es geht um Halbstarke, Rock’n’Roll- und Beat-Fans, um Gammler, Provos und Hippies, um Skinheads, Hooligans und einige mehr. Also nicht um die Jugend – sondern um Minderheiten?
In der Tat schließen sich nicht mehr als 20 bis 25 Prozent der Jugendlichen wirklich Jugendkulturen an. Doch der Einfluss derjenigen, die mit ganzem Herzen Punk, Skinhead, Grufti oder Skateboarder sind, ist nicht zu unterschätzen. Sie sind Meinungsbildner und kulturelle Vorbilder für eine große Mehrzahl der Gleichaltrigen, die sich mit keiner Jugendkultur voll identifizieren können – sich aber an diesen orientieren.

Jugendkulturen als Lebensentwurf: "Schüler der Profilbereichs Ethik und Kulturmanagement der Akademie für Kommunikation haben eine Ausstellung konzipiert, die in Texten und Bildern Jugendkulturen und ihre Wertvorstellungen charakterisiert und vorstellt. Wichtig war mir bei der Konzeption, die Jugendlichen selbst zu Wort kommen zu lassen und dadurch ein authentisches Bild ihrer Lebenswelt und ihres Wertesystems zu generieren."

Themenheft "aus Politik und Zeitgeschichte" 2002: Jugendkultur

auch: Beunruhigende Normalisierung: Zum Wandel von Jugendkulturen in der Bundesrepublik Deutschland (Dieter Rink)

Jugendszenen - Portal für Szeneforschung: jugendszenen.com präsentiert Szene-'Steckbriefe' und ermöglicht damit schnelle Einblicke in, aber auch tiefergehende Durch-Blicke durch spannende Lebenswelten. Ziel ist die sukzessive Präsentation möglichst vieler, im Idealfall sozusagen 'aller' aktuellen Jugendszenen. Jugendszenen.com soll im Jahr 2008 zu einem interaktiven Lehr-/Lernangebot zum thematischen Bereich "Jugendforschung" ausgebaut werden. (Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie Universität Dortmund )*****

Das Berliner ARCHIV DER JUGENDKULTUREN e.V. existiert seit 1998, und es hat sich zur Aufgabe gemacht, Zeugnisse aus und über Jugendkulturen (Bücher, Diplomarbeiten, Medienberichte, Fanzines, Flyer, Musik etc.) zu sammeln, auszuwerten und der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen

Jugendkulturen in Deutschland (Goethe Institut) Eine ganze Reihe von interessanten Aufsätzen, Interviews usw zum Thema Jugendkulturen

Jugendkulturen als Ort der Sozialisation Powerpointvortrag (Siegener Zentrum für Kindheits-, Jugend- und Biografieerforschung SiZe)

Die Jugend am Beginn des 21. Jahrtausend. Powerpointvortrag von tfactory  (Jugendmarktforschung und Jugendmarketingberatung).  Jugendszene (hier Schwerpunkt Österreich, aber in vielem übertragbar auf Deutschland) aus der Sicht der Wirtschaft. Ein anderer Blickwinkel, aber durchaus interessant!

Culture on the Road - ein Projekt für Toleranz und Anti-Rassismus - Jugendkulturen im Austausch und Politisches Wissen im Jugendalltag. Gute Links zu anderen Initiativen.

Neue Trends in der Jugendsprache

Musik

www.laut.de 

"Musik und Gewalt in Jugendkulturen" lautete das Thema einer Fortbildung vom 24. - 25.10.2006 am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM). Die von der Aktion Kinder- und Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Brandenburg e.V., dem Landesjugendamt Brandenburg und dem LISUM angebotene zweitägige Veranstaltung wird hier dokumentiert.

Medien

Eigenwillige Mediennutzung von Jugendlichen - Vortrag im Rahmen der ajs-Jahrestagung: Völlig losgelöst? Jugend - Medien- Kultur, 25. Oktober 2007

FAZ: Gewalt im Kinderzimmer - Studie zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen (2006)

Jugendzeitschriften

Wertewandel im Spiegel der Jugendzeitschrift Bravo - eine Analyse der Werbung von 1968-1998 (Isabelle Badura Historisches Seminar der Universität Zürich Wintersemester 1999/2000)

 gclasen, 29.01.2014