english    version                                                                

webquest Klimawandel

Zu Beginn des Jahres 2007 wurde der neuste Bericht des IPCC veröffentlicht. Der durch den anthropogen (durch den Menschen) verursachte Treibhauseffekt stattfindende Klimawandel wird von den beteiligten Wissenschaftlern nicht mehr in Frage gestellt. Die Klimaforscher sind sich einig, dass sich durch den globalen Temperaturanstieg das Klima der Erde dramatisch verändern wird. Alle Regionen und Bewohner unserer Erde werden betroffen sein, also auch wir!

Weitere Informationen zum Vorgehen / Bewertung / Fazit

Arbeitsprogramm:

Eine erste, knappe Einführung in das Thema "Klimawandel" bietet die ARD Multimediabox

I.    Die Ursachen:

Internetquellen:

Max Planck Institut für Meteorologie: "Wie funktioniert der Treibhauseffekt?"

ausführlicher: WIKIPEDIA - Der Treibhauseffekt

Infografik "der Treibhauseffekt" (FAZ-net)

 

nach oben

II.    Die Verursacher (unser Anteil am Treibhauseffekt):

Internetquellen:

Verändert der Mensch das Klima? (Hamburger Bildungsserver)

01.2007: DIE ZEIT Was heizt die Erde auf?

CO2 - Rechner - Wie viel CO2 produziere ich im Jahr?

 

nach oben

III.    Der Umfang des globalen Klimawandels:

Internetquellen:

02.02.2007 DER SPIEGEL: Uno schlägt Alarm - Klima-Apokalypse naht

25.01.2007 DER STERN: IPCC-Bericht 2007 - Statusbericht Planet Erde

02.2007 FAZ.NET-Spezial: Wir machen Klima

Poster zum Klimawandel (Hamburger Bildungsserver)

Klimaprojektionen für das 21. Jahrhundert (Max Planck Institut für Meteorologie/DKRZ)

 

nach oben

IV.    Die Folgen für Norddeutschland:

Internetquellen:

Regionales Klima: Deutschland-Wetter der Jahre 2071 bis 2100
Regionales Modell: Wo es in Deutschland am heißesten wird

DER SPIEGEL: KOSTEN-PROGNOSE BIS 2100 - 3.000.000.000.000 Euro zahlen Deutsche für die Klima-Katastrophe

    02.02.2007: Klimawandel: So sieht Hamburg 2080 aus 

    02.02.2007: Hamburg 2080: Zitronen im Garten, Palmen im Stadtpark

    01.02.2007: Starkregen hier, Dürren dort - und Winter ade im Harz

    24.01.2007: Der Meeresspiegel steigt - Hamburg rüstet sich

    13.02.2007: Klimawandel killt den Holsteiner Cox

    10.01.2007: Diese gefräßige Rippenqualle bedroht die Ostsee

    08.01.2007: Die Aalmuttern leiden

    15.12.2006: Das Grundwasser wird knapp

    02.12.2006: Ohne Golfstrom wär's hier so kalt wie in der Tundra

-- > weitere aktuelle Meldungen zum Thema Klimawandel (aus dem Hamburger Abendblatt) <--

    

nach oben

V.    Möglichkeiten:

Internetquellen:

Internetsuchmaschinen z.B. Google, live.com, Yahoo

Klimaschutzinformation vom Umweltbundesamt

WWF-Weltklimarechner - Gestalten Sie das Klima von morgen!: Schon mal daran gedacht, selber bei einer UN-Klimakonferenz am Verhandlungstisch zu sitzen und über die Reduktionsziele der USA oder Chinas mit zu entscheiden? Der interaktive WWF-Weltklimarechner macht’s möglich.

Greenpeace4Kids: Tat-Ort Schule "Alles Klima freundlich?"

02/2007 DIE ZEIT: Wie wir die Welt retten können

Willkommen beim Schulrundgang! - Ist Deine Schule eine Energiespar-Schule? (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Österreich)

Hamburger Abendblatt: Sie spüren Stromfresser auf - Die Gesamtschüler testen Geräte, ermitteln den Verbrauch und machen Verbesserungsvorschläge. (11.Mai.2008)

Broschüre zu Einsatzmöglichkeiten unserer Klima-Kiste und weitere Materialien und Tipps zum Energiesparen an Schulen (Aktion BildungsCent e.V. und Aktion Klima!)

weitere Seiten zu Möglichkeiten des Klimaschutzes findet ihr außerdem bei GC Projekt

 

nach oben

Weitergehende Informationen:

weitere Internetquellen zum Klimawandel findet ihr auf der Erdkundeseite von GC Projekt.

aktuelle Meldungen zum Thema Klimawandel (aus dem Hamburger Abendblatt)

Im Handelsblatt erschien am 10. 10. 2007 ein Sonderheft zum Thema Klimawandel, das sich mit der Bedeutung der globalen Erwärmung für Mensch und Wirtschaft auseinandersetzt. Das Sonderheft steht für Euch komplett als PDF-Dokument oder aber als einzelne Dokumente zur Verfügung. Die einzelnen Artikel könnt Ihr auch online lesen

- und zum Schluss noch dies!

nach oben

Vorgehen:

Für die Erarbeitung aller Aufgaben habt ihr acht Unterrichtsstunden Zeit.
Die Links in den Internetquellenangaben leisten euch bei der Beantwortung der Aufgaben Hilfestellung. Gerne könnt ihr auch weitere Internetquellen und eigene Materialien benutzen und die mitgebrachten Informationsschriften zur Hilfe nehmen.
Für die Bearbeitung der Aufgaben könnt ihr Material (Folien, Folienstifte, Plakate und Plakatstifte) zur Verfügung gestellt bekommen. Nutzt auch die Office-Programme auf dem Rechner.
Arbeitet jeweils mit zwei Partnern/Partnerinnen (Dreier-Gruppen) zusammen. Klärt gegebenenfalls untereinander, wer welche Teilaufgabe / Texte / Materialien bearbeitet und welche Fragen ihr beantwortet haben wollt. Wichtig ist, dass ihr gegenseitig immer über eure Ergebnisse Bericht erstattet.
Die letzten Aufgaben in einem Themenblock sind immer Gruppenaufträge, deren Ergebnisse in der einen oder anderen Form präsentiert werden müssen.

Euer Feedback ist wichtig! Macht euch z.B. Notizen, mit welchen Quellen ihr gut oder weniger gut arbeiten konntet oder wo es insgesamt rund lief und wo nicht. 
Achtet auf eine gelungene Darstellung Eurer Ergebnisse. 
Bedenkt bitte, dass  eure Arbeit benotet wird. 

nach oben

Bewertung:

Für die Bewertung eurer  webquest Arbeit wird folgendes berücksichtigt:

Mitarbeit in der Gruppe 3 / Inhaltliche Ergebnisse 3 / Präsentation der Ergebnisse 2  / Qualität des Vortrags 2 / Überzeugungskraft des Aktionsplans 1  

nach oben

Fazit:

I


Vielen Dank für euer Feedback!

nach oben

clasen, 23.02.2012