Home Nach oben Volkswirtschaft Betriebswirtschaft Sozialer Wandel Politik Globalisierung WIPO Europa Internat.Politik Medien aktuelle Themen Karikaturen LK WIPO

Volkswirtschaftslehre

EinführungKonjunkturFinanzkriseMarkttypen

GeldmarktStrukturwandelStandort DTechnologischer Wandel

Einführungen

BpB: Dossier Wirtschaft - Wirtschaft

Das Thema "Wirtschaft" ist längst nicht mehr nur für Börsianer und Unternehmensbosse reserviert. Besonders seit der Staat mehr Eigenverantwortung in Sachen soziale Absicherung und Rente fordert, sind wirtschaftliche Grundkenntnisse so wichtig wie das kleine 1x1. Wer die Zusammenhänge der Wirtschaftspolitik versteht, kann auch besser die Folgen für das eigene Leben einschätzen. Für viele ist der Einstieg in die Thematik jedoch schwierig. In den Medien werden Themen wie Managementgehälter, Arbeitszeiten, Zukunft der Gewerkschaften zwar täglich diskutiert – verständlich sind die Debatten aber oft nur für ein eingeschränktes Publikum. Das Dossier liefert Informationen und Diskussionsbeiträge zu den wichtigsten Wirtschaftsdebatten.

<m@kro>online - Einführung in die Makroökonomik *****

Die FAZ erklärt dir die Welt der Wirtschaft ......teilweise doch recht einseitig.... aber dennoch lesenswert 

Online Lehrbuch für Volkswirtschaftslehre (gedacht für die Uni, aber auch für WIPO Kurse brauchbar!)

Virtuelle Vorlesung "Grundlagen der Volkswirtschaftslehre" der Fachhochschule Deggendorf Teil des IT Kompaktkurses: Zugang über "Gastzugang" 

Oeconomix "ist eine modular aufgebaute Lernsoftware zur ökonomischen Bildung. Kernstück sind die inhaltlichen Lernmodule, die sich wiederum in mehrere Kapitel und Unterkapitel unterteilen. Die Texte sind durch viele Grafiken und Statistiken aufgelockert. Ein Teil dieser Grafiken ist interaktiv". Angebot der CITIBank, mir teilweise etwas zu bemüht um "coole" Sprache. Wer's mag, kann damit arbeiten.

Ausführliche Skripts für Mikroökonomie (gut) und Makroökonomie (etwas weniger gehaltvoll)

Hoch im Kurs ist ein Lern- und Informationsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 zu Themen der Börse, der Vermögensvorsorge, Kapitalmarkt usw 

Markt

WISO Projektarbeit Thema: Marktformen Angebot und Nachfrage Preis: kurze und dennoch informative Einführung

Referat zur Veranstaltung - Allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Thema: Markt und Wettbewerb

 

nach oben

Geldmarkt und Geldpolitik

Deutsche Bundesbank: Arbeitsmaterial Geldmarkt - Mit diesem Buch will die Bundesbank dazu beitragen, dass mehr Menschen die Grundlagen der Geldwirtschaft, die Ziele der Zinspolitik und die Funktionsweise des Europäischen Systems der Zentralbanken besser kennenlernen. Und natürlich will sie dabei auch die Rolle der Bundesbank in Europa und für Deutschland erläutern. (pdf)

Deutsche Bundesbank: Geld und Geldpolitik - Die Rolle des Geldes in unserem Wirtschaftsleben leichter durchschaubar zu machen, ist Ziel dieser vorwissenschaftlichen Orientierungshilfe.

Wettbewerb, Kooperation, Globalisierung: Eine Lernumgebung zu den Themen der Marktwirtschaft, des Wettbewerbs und der Weltwirtschaft

nach oben

 

Ergebnisse einer Gruppenarbeit des Kurses! Wird noch überarbeitet!!  

kommentierte Linkslisten zu den Themen

Globalisierung

Strukturwandel

Standort Deutschland

Technologischer Wandel

New Economy

Globalisierung 

Ergebnisse der Kursarbeit                                                

Zwei Beiträge aus der FTD (Sept. 2006) von Thomas Fricke: Zeitlich befristete Billigkonkurrenz und Globalisierung für Fortgeschrittene - ebenso wie der folgende Beitrag von Heiner Flassbeck: "Die chinesische Gefahr" als wichtige Ergänzung zum Spiegelartikel "Angriff aus Fern-Ost" (11.9.2006)

Vielfalt statt Einfalt - Die Ideen der Globalisierungskritiker  College Radio Bayern 2 

http://www.attac.de/index.php

www.attac.de

http://www.attac.de/material/details/attac1_8.pdf

Die Seite des Globalisierungsgegners ATTAC, zuletzt aktualisiert am 1.10.2003, ist als subjektive Informationsquelle gut zu benutzen. Die hier präsentierten Artikel in Zeitungsform lassen den Standpunkt des Verfassers deutlich werden.

 www.bundestag.de

Herausgeber: Deutscher Bundestag

- unter Suchen „Globalisierung“ eingeben dort interessante, brauchbare Texte

 www.bundestag.de/gremien/welt              

Deutscher Bundestag Abteilung Politische Information

Berichte der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages. Umfassende Ausführungen zur Arbeit der Kommission, z.B. Gutachten, Anhörungen und Pressekonferenzen

Objektive Quelle, erarbeitet für die weitere parlamentarische Arbeit.

 http://www.bundestag.de/gremien/welt/glob_end/

Autor: Enquete-Kommission

Aktualität: 12.06.2002

Funktionalität: etwas zu viel deswegen leicht unübersichtlich

Thema: Schlussbericht: Globalisierung der Weltwirtschaft – Herausforderungen und Antworten

Inhalt: Die offizielle Seite des deutschen Bundestages bietet einen sehr umfangreichen Bericht über Globalisierungsthemen. Eine sehr übersichtliche Gliederung erleichtert das Finden von bestimmten Informationen und die Zwischenlinks im Text erklären allgemein unbekannte Begriffe. Viele Grafiken veranschaulichen das Geschriebene. Das Portal ist eher zur Informationsbeschaffung als zum Nachschlagen verwendbar, da die Gliederung sehr themenbezogen ist.

 http://www.handbuchderglobalisierung.de

Die Seite des Autors Fabian Schmidt ist als Nachschlagewerk gut geeignet, da es wie ein Lexikon aufgebaut ist und kurze Definitionen liefert. Durch Eingabe von Suchbegriffen lassen sich so spezielle Fragen gut beantworten.

http://www.imf.org/external/np/exr/ib/2000/deu/041200g.htm

Die Seite des Jahres 2000 vom International Monetary Fund gibt einen relativ neutralgehaltenen Bericht über die Globalisierung. Durch geschichtliche Hintergründe wird das Grundwissen noch vertieft. Grafiken auch aus vorangegangenen Jahren zeigen Entwicklungen sehr deutlich und bauen die Seite sehr übersichtlich auf.

 http://www.iwf.de/Navigation/Unternehmen/Portrait/index.jsp

Diskussion: Globalisierung: Bedrohung oder Chance?

Gesamt: fachlich sehr anspruchsvoll ****

http://www.exportimport.de/strategien/globalisierung.htm

Autor: Lexas Information Network  **        

Inhalt: Theoretisches und Praktisches **

Funktionalität: etwas knapp aber durchaus brauchbar **

Aktualität: ok 2000 **          

Gesamt: **

  http://www.weltpolitik.net/sachgebiete/wirtschaft/

Autor: Forschungsinstitut der deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik **

Inhalt: etwas allgemeiner *

Funktionalität: übersichtlich, weniger speziell *

Aktualität:  2000-2003 **

 

Wirtschaftlicher Strukturwandel                      

 nach oben

   

http://www.bundestag.de/gremien/welt/glob_end/5_4_1_1.html

Verfasser: Deutscher Bundestag

Kommentar: Die neutrale Beschreibung des Themas eignet sich gut als Grundlage für weitere Informationen. Außerdem werden Lösungsvorschläge und Zukunftsaussichten behandelt. Besonders auf das Thema Bildung hat man großen wert gelegt. Diese Seite ist sehr objektiv gehalten, wobei natürlich u.a. durch Wortwahl Einfluss genommen werden kann. Das Jahr 2002 ist als Verfassungsdatum akzeptabel.  

 http://www.cap.uni-muenchen.de/download/2001/ra/Kilper.pdf

Verfasser: PD Dr. Heiderose Kilper, Institut Arbeit und Technik im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen

Veröffentlicht: Centrum für angewandte Politikforschung (CAP), Dez. 2001

Kommentar: Dieser Aufsatz ist in zehn Punkte klar gegliedert und beschäftigt sich mit der regionalen „Autonomie unter den Bedingungen von Globalisierung und staatlichen Transformationsprozessen“. Die Thesenaufstellung und die subjektive Sicht der Verfasserin verleitet zu einer persönlichen Stellungnahme und bildet Meinung. Eine schnelle Informationsaufnahme ist schwer möglich, da Überschriften fehlen.  

 www.geog.uni-hannover.de/wigeo/mmwigeo/downloads/downloads.html

Verfasser: Universität Hannover

Kommentar: Ein Seminar der Uni Hannover zum Thema „Multimedia in der Wirtschaftsgeographie“ verfasste im Sommer 2001 diese Seite. Sie bietet acht Downloads zu verschiedenen wirtschaftlichen Themen, die alle von Studenten und Professoren verfasst wurden. Die Downloads behandeln internationale (Europa) und auch regionale (Hannover) Themen.

 http://www.wissenschaftsforum-saar.de/docs/2002-07-03-IW_Koeln_Bildung_und_wirtschaftlicher_Strukturwandel.pdf

Verfasser: Juliane List, IW Köln

Kommentar: Die aktuelle Seite (2002) des Wissenschaftsforums Saar gibt einen Überblick über den wirtschaftlichen Strukturwandel, kombiniert mit der bildungspolitischen Entwicklung im internationalen Vergleich. Es gibt genügend Schaubilder, Statistiken und Tabellen, die das Thema gut veranschaulichen und im Text verständlich erklärt werden.

www.iwh-halle.de/d/Abteil/STWA/jrg/pub/stel18.htm

Verfasser: Dr. Joachim Ragnitz, Institut für Wirtschaftsforschung Halle

Kommentar: Der Autor behandelt das Thema „Sektoraler Strukturwandel in Deutschland seit 1991“. Es verwendet Graphiken und Statistiken, die das Thema sehr gut veranschaulichen. Außerdem wird der Strukturwandel kommentiert und bewertet ohne die subjektive Sicht zu verschleiern. Diese Seite ist sehr aktuell, da sie 2003 veröffentlicht wurde.

http://www.bundestag.de/gremien/welt/glob_end/5_4_1_1.html

Auf diesem Sublink des Bundestages zum Thema Globalisierung wird auch das Thema wirtschaftlicher Strukturwandel behandelt. 

 http://www.spiegel.de/archiv/dossiers/0,1518,255387,00.html

Spiegel CD nötig

www.bpb.de          

Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung
Unter Suchen „Wirtschaftlicher Strukturwandel“ eingeben

Gesamt: Sehr empfehlenswert *****

 

 Standort Deutschland                                      

 nach oben

http://www.rp-online.de/public/article/wirtschaft/deutschland/21889

Artikel über den Standortwandel, den Deutschland zur Zeit durchläuft. Eher zur Kurzinformation geeignet.  

www.tuebinger-forum.de/sod/sod_t1.htm

Ein Streitgespräch zwischen zwei Wissenschaftlern. Thema Standort Deutschland - Wie sichern wir Arbeit, Wirtschaft und Umwelt?

Interessante Seite, um sich aus zwei verschiedenen Perspektiven zu informieren.

 www.standort-deutschland.de/de/             Invest in Germany GmbH

Internetseite wurde angelegt um ausländische Investoren anzuloggen. Viele Daten und Fakten zum Standort Deutschland und seine Vorteile.

reine geschäftliche Internetseite. Insbesondere hier soll ein „Produkt“ angeboten werden.

www.standort.deutschland.de/de

Autor: Invest in Germany GmbH beruft sich auf „Statistisches Bundesamt“      

2002   

Thema: Die Vorzüge des Standort Deutschland werden hier aufgezeigt. Eine Daten- und Faktensammlung

 www.bmwi.de      Ministerium für Wirtschaft und Arbeit

Maßnahmen und Berichte des Ministeriums.  

http://www.bmwi.de

Verfasser: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

Kommentar: Diese Seite ist nicht aktuell, da der letzte Eintrag zum Thema Standort Deutschland im Juni 03 verfasst wurde. Außerdem ist es sehr schlecht zu lesen, also nicht für schnelle Informationen geeignet. Die Texte sind oft Zitate aus Reden von Politikern.

www.iwkoeln.de       Institut für Wirtschaft in Köln

Forschungsergebnisse eines privaten Institutes. 

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,256474,00.html

Autor: Manager-Magazin

09.07.2003

Thema: Standort Deutschland   Das Krisen-ABC *

http://www.bayika.de/old%20stuff/10jahre/pdf/standort_d.pdf

Herausgeber: Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW)

Fachtext über: „Der Standort Deutschland im Rahmen der Globalisierung: Herausforderung für Deutschland und die Unternehmen“

Gesamt: ****

 

 Technologischer Wandel                                  

 nach oben

http://www.heise.de/tp/deutsch/special/bio/2179/1.html

(2003) kritische Hinterfragung des Themas technologischer Wandel, z.B. Biotechnologie

http://www.auswaertiges-amt.de 

http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/eu_politik/jugend/szenario/perspektiven/technologie/index.html  Vor- und Nachteile abgewogen werden und ansatzweise Lösungsvorschläge gemacht werden. Man kann sich einen Teil eines Themas durchlesen und dann bei Interesse dieses noch vertiefen.

 Gesamt: ***

   http://www.bpb.de/publikationen/00512723458910463984222595608493,2,0,Wirtschaftliche_Entwicklung_in_der_Bundesrepublik.html#art2

Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung
Heft 270:  Wirtschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik/ Technologischer Wandel

Gesamt: *****

 www.cap.lmu.de/fgj/fishbowl/themen/4/c_links.htm

Herausgeber: Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) - Ludwig-Maximilians-Universität München

Wohlstand und Nachhaltigkeit- Technologischer Wandel, mehrere Aspekte des Technologischen Wandels; kurzer Überblick über die einzelnen Themen, mit Links zu den vollständigen Artikeln

Gesamt: **

New Economy                                        

 nach oben

http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/buch/15680/1.html

(2003) Ausführliche Beschreibung der New Economy unter einem kritischen Gesichtspunkt. (kritische Fragestellung im Titel). Aufgrund der zahlreichen Bilder wird eine Meinung des Autors unterstützt, und von objektiver Information kann nicht gesprochen werden.

http://www.neweconomy-duden.de/

Als Nachschlagewerk ist dieses „New Economy-Duden“ sehr gut zu verwenden. Die Seite ist aus dem Jahre 2001 und wird von Prof. Peter Wippermann geleitet

http://www.ecb.int/key/03/sp030519_de.htm

Autor: Rede von Dr. Willem F. Duisenberg,
Präsident der Europäischen Zentralbank, auf der Sitzung der Zürcher Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, Zürich, 19. Mai 2003.

Thema: New Economy, Finanzmärkte und Geldpolitik **1/2*

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,269679,00.html

Diese Seite von Spiegel-Online ist als aktuelle Informationsquelle geeignet, man muss jedoch Vorwissen aufweisen, um mit den Thema arbeiten zu können. Der Autor des Artikels ist Herausgeber des obigen „New Economy Dudens“.

 

http://www.internetoekonomie.org/demos.php?HP=1#

Diese Seite ist sehr strukturiert aufgebaut, indem die Teilbereiche der New Economy in einzelne Projekte aufgeteilt sind. Selbstüberprüfungsmöglichkeiten sind vorhanden, wie Multiple-Choics-Tests

www.medientage-muenchen.de/archiv/pdf_2001/froehlich_romy.pdf

 Die „alten“ Fehler der New Economy-PR – Thesen zu einem Kommunikationsdesaster wurde am 19. Juli 2001 veröffentlicht

Autor unbekannt!!!

http://www.edupolis.de/konferenz2001/inhalt_index.html

Teil der virtuellen Konferenz war die Frage 'New Economy': Eine Ökonomie mit veränderter Grundlage für Geschäft und Arbeit? Mit Berichten und Forumsdiskussionen

http://www.contracom.de/

Herausgeber: unbekannt, näheres unter Info

Nützliches Lexikon mit kurzen guten Definitionen, Link zum Wörterbucheintrag „New Economy“

Gesamt: etwas knapp **

 http://www.spiegel.de/archiv/dossiers/0,1518,255387,00.html

Autor: Spiegel ***

Inhalt: Die Welt im 21. Jahrhundert, viel Verschiedenes, tiefergehend **

Funktionalität: viele verschiedene Bereiche, dadurch sehr gut zu gebrauchen **

Aktualität: gut 2000 **

Gesamt: ***

 http://www.kfk.admin.ch/02kfk1.pdf

Autor: Peter Kugler Universität Basel **

Inhalt: New Economy im Zusammenhang mit der Geldpolitik, tiefergehend **

Funktionalität: Besonders die Schaubilder sind  sehr gut zu gebrauchen ***

Aktualität: Dezember 2001 **
Gesamt: ** ½*

 nach oben

gclasen, 27.02.2009